Das Europäische Parlament

Das Europäische Parlament dient als Vertretung der verschiedenen Völker und Menschen in Europa. Die Abgeordneten werden seit 1979 direkt und für eine Amtszeit von jeweils 5 Jahren gewählt.

Zur Zeit gibt es 705 Abgeordnete aus 27 Mitgliedsstaaten der EU, davon kommen 99 aus Deutschland. Je nach ihrer politischen Herkunft werden die einzelnen Abgeordneten den verschiedenen Fraktionen zugeordnet, so gibt es u.a. die sozialistische Fraktion oder die Fraktion der EVP (Europäische Volkspartei).

Im Europäischen Parlament existieren 23 verschiedene Amtssprachen. Jährlich finden 12 Sitzungen in Straßburg statt. Die Ausschuss- und Fraktionssitzungen tagen dagegen in Brüssel. Der Sitz der Verwaltung befindet sich zum großen Teil in Brüssel, ein anderer in Luxemburg. Das Europäische Parlament hat in den einzelnen Mitgliedsstaaten der EU Informationsbüros eingerichtet. In Deutschland gibt es diese in München und Berlin.

Das Europäische Parlament hat verschiedene Aufgaben. So beschließt es zum Beispiel Gesetze, die dann in allen Staaten der EU gültig sind. Außerdem setzt sich das Europäische Parlament auf nationaler und internationaler Ebene für die Wahrung der Menschenrechte und der demokratischen Grundrechte der Bürger ein. 


Weitere Aufgaben sind Regelungen, die den Abbau der Arbeitslosigkeit erleichtern sowie die Sorge für einen sozialen Ausgleich und wirtschaftliches Wachstum in Europa. 


Außerdem liegt die Förderung der Jugend, der Schutz der Umwelt und der Verbraucher sowie eine gerechte Gestaltung der Globalisierung und eine aktive Friedenspolitik im Aufgabenbereich des Europäischen Parlamentes.